Ein großes Dankeschön an den Förderverein der GS „Am Pfefferberg“

Wie hören wir Schüler heutzutage Musik? Mit dem Handy oder einem USB-Sick und einer lautstarken Musikbox!

Unsere, die wir jetzt vom Förderverein unserer Schule gesponsert bekommen haben, erfüllt alle Kriterien, die wir uns nur wünschen können. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Nach der Übergabe am 13.6.19 durch Frau Lucke nahmen wir die Box sofort in Beschlag und testeten alle Funktionen. Kräftige Bässe, Lichteffekte, alle erdenklichen Anschlüsse, Radio und Bluetooth ließen unsere Herzen höherschlagen.

Bei der Abschlussfeier der Klasse 6a konnten wir die Box gleich einsetzen. Schade nur, dass wir Sechstklässler jetzt die Schule verlassen. Aber auch alle anderen Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden ihre Freude an dem hochwertigen Gerät haben.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a (Grundschule „Am Pfefferberg“)

Schulung für unsere Schülersprecher

Initiiert vom Förderverein der Grundschule, fand am 19.02.2019 zum zweiten Mal die Schülersprecherschulung statt.

Zwei Schülerinnen aus der elften Klasse, welche vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) geschult sind, haben unsere zehn Schülersprecher 2,5 Stunden lang unterwiesen.

Es gab am Anfang eine kleine Kennlernrunde, anschließend wurde erarbeitet, was für eine Klassensprecherwahl benötigt wird und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen.

Im Nachgang wurde eine Wahl, mit Wahlleiter und Wahlhelfer durchgespielt. So konnten alle Kinder ihr erlerntes Wissen direkt umsetzten.

Einkaufen bei AMAZON SMILE

Liebe Freunde und Mitglieder des Fördervereins,

ab sofort ist es möglich, mit einem Einkauf über AMAZONSMILE, unseren Förderverein zu unterstützen.

AmazonSmile ist ein einfacher Weg für Kunden, mit jedem Einkauf über Amazon einer sozialen Organisation ihrer Wahl etwas Gutes zu tun – ohne zusätzliche Kosten für Kunden oder Organisationen.

Kunden erfahren auf AmazonSmile das gleiche Shopping-Erlebnis, das sie von Amazon.de kennen und profitieren von den gleichen niedrigen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme aus eigener Tasche an eine vom Kunden gewählte soziale Organisation weitergibt. Kunden können unter Tausenden von Organisationen wählen, die sie unterstützen möchten.“

Auf unserer FördervereinsWebsite ist der Link bereits eingefügt.

Einfacher könnt ihr unseren Förderverein nicht unterstützen!

„Jeder kann ein Held sein“

Mit Stolz können wir sagen: „160 glückliche Helden in 3 Tagen“!

Als Förderverein der Grundschule „Am Pfefferberg“ in Biesenthal suchten wir einen Partner in Sachen 1. Hilfe, um unseren Schülern die Angst vor dem Eingreifen im Notfall zu nehmen. Diesen starken Partner fanden wir mit dem Pe’pinie’re e.V., einem Verein, bestehend aus jungen Medizinstudenten, die es sich ehrenamtlich zur Aufgabe machen, Grundschülern in ländlichen Regionen Brandenburgs lebensrettendes Notfallwissen zu vermitteln. Die Ehrenamtlichen schulten die 4. bis 6. Klässler an 3 Projekttagen vom 07.01.2019 bis 09.01.2019. Inhalt der Schulung waren stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Herz-Druck-Massage sowie Mund-zu-Mund-Beatmung, Verbände anlegen und Eigenschutz. Am letzten Projekttag legten die Schüler eine Heldenprüfung ab. Sie durchliefen organisierte Stationen zu den benannten Themengebieten und einer weiteren Station, bestehend aus der ortsbezogenen Feuerwehr und ihren Kameraden sowie dem Rettungsdienst des Landkreises Barnim. Ein herzlicher Dank gilt den Einsatzkräften, die es sich bei Regen und Schneegestöber nicht nehmen ließen, an diesem aufregenden Tag vor Ort zu sein, um die Einsatzfahrzeuge im Detail zu erläutern, von Einsätzen zu berichten und den Schülern den Jugenddienst nahe zu bringen.

Nach erfolgreich abgelegter Heldenprüfung erhielten die Schüler als Anerkennung der Leistung ihr Heldendiplom am Ende des 3. Projekttages.

Wir freuen uns sehr über den Erfolg eines Projektes, dessen Thema uns alle betrifft und ein besonderer „Dank“ gilt daher dem Pe’pinie’re e.V.

Weiterhin sagen wir „Danke“ Herrn Marko Sell, dem Inhaber der Ferienwohnungen am Markt, für die Unterbringung unserer Heldenmacher sowie der Biomolkerei Lobetal für die Bereitstellung der Präsente.

Hier noch ein paar kleine Anekdoten von Eltern und ihren Helden zu unserem Projekt:

Kathrin: „Ich spielte schon nach dem 1. Projekttag eine Verunfallte und meine kleine Heldin kam mir mit ihrem Nottfallwissen zur Hilfe“.

Ronny: „Meine Tochter kam nach dem 1. Projekttag nach Hause und sagte: „Papa, ich werde später mal Notärztin“.

Katja:   „Meine Kinder spielten eine Notfallsituation nach. Mein Sohn hatte eine Kopfverletzung und      war deshalb sehr traurig. Als kleine Rettungssanitäterin wusste meine Tochter sofort was zu         tun ist. Sie legte ihrem kleinen Bruder einen Kopfverband an und wickelte diesen so raffiniert,         dass aus dem Verband kleine Hasenohren entstanden und ließ so die Tränen schnell   trocknen.  Sie   sagte: „Mama, das habe ich im 1. Hilfe- Projekt gelernt ;-)“.                                                           

Freunde und Förderer der Grundschule „Am Pfefferberg“ e.V.

Wir sind wieder da!

Auch wenn es in der letzten Zeit auf unserer Homepage ein wenig ruhig war, so war der Förderverein unserer Grundschule Biesenthal jedoch recht aktiv. Wir konnten Aktivitäten planen, Spenden akquirieren und unseren Kindern viel Freude bereiten.

Zum Ende des letzten Schuljahres haben die Schulsprecher an einer kleinen Fortbildung zum Thema: „Mitwirkung mit Wirkung“ teilgenommen. Viele Informationen zu den Themen Mitwirkung in Gremien oder auch Basics für Schülersprecher konnten vermittelt werden. Wer hierzu weitere Informationen haben möchte, kann sich gern an den Förderverein wenden.
Aktuell planen wir, diese Veranstaltung in diesem Schuljahr zu wiederholen.

Auf unserer letzten Mitgliederversammlung am 15. Oktober 2018 konnten wir von unserem erfolgreichen Spendenantrag bei der PS Lotterie der Sparkasse Barnim berichten. Das Ergebnis, ein Gartenhaus für die Spielgeräte der bewegten Pause, kann ab sofort auf dem Schulhof genutzt werden. Den schnellen und fachlichen Aufbau des Hauses konnten wir ebenfalls durch eine sehr großzügige Spende des ehemaligen Wirtschaftsbündnis Biesenthal-Barnim (WBB) komplett finanzieren. Da sich dieser Verein aufgelöst hat, konnten wir uns über diese Geldspende freuen. Viele neue Spiel- und Sportgeräte hierfür konnten ebenfalls angeschafft werden. Der Förderverein konnte dies vollumfänglich finanzieren.
Unsere Erstklässler haben wir in diesem Jahr wieder mit tollen Erstlesebüchern begrüßen können.

Und nun sind wir auch schon wieder aktiv an den Planungen für unsere nächsten Events.

So sind unter anderem die Aktionen: „Jeder kann ein Held sein“ und der Kochbus geplant. Nähere Informationen folgen zu gebender Zeit. Lassen Sie sich überraschen.

Ganz zeitnah ist nun aber nun der Weihnachtsmarkt.
Hier möchten wir Sie um Ihre Unterstützung bitten.

1. Bitte backen Sie Plätzchen für unseren Verkauf auf dem „Biesenthaler Weihnachtsmarkt“ am 08.12.2018.
Geben Sie diese bitte bis zum 05.12. im Hort ab. Dort werden diese dann hübsch verpackt.
2. Wir brauchen Unterstützung bei der Weihnachtsstandbetreuung. Der Förderverein wird ein kreatives und ein sportliches 😉 Angebot machen. In der Zeit zwischen 13.30 und 20.30 (inkl. Auf- und Abbau) würden wir uns über zeitweise helfende Hände freuen. Zur besseren Planung bitte eine Rückmeldung an den Vorstand.
3. Leider konnten wir bisher keinen neuen Chorleiter für unseren kleinen SchülerInnenchor finden. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass der Dirigent des Gemischten Chores Biesenthal unseren singbegeisterten Kindern das Angebot macht, einige Lieder gemeinsam mit dem Erwachsenenchor zu singen.
Probezeiten: 26.11. und 03.12.18 in der Zeit von 17.30 bis 18.15 Uhr in der Aula. Am 08.12. Probe um 13.30 / Auftritt um 14.00 Uhr.

So, eine Menge Informationen. Wir freuen uns, wenn Sie uns mit Rat und Tat unterstützen. Gern können Sie sich jederzeit aktiv mit einbringen. Bitte einfach eine kurze Information an uns (kontakt@schulfoerderverein-biesenthal.de) oder über Frau Herkendell (Sekretariat) mit der Bitte um Weiterleitung an uns.

Beste Grüße und bis bald

B. Bruch
-für den Vorstand-

Weihnachtsingen auf dem Biesenthaler Weihnachtsmarkt

Am 08.12.2018 findet wieder der traditionelle „Biesenthaler Weihnachtsmarkt“ statt.
Wir freuen uns sehr, dass der Dirigent des Biesenthaler Gemischten Chores, uns folgendes Angebot unterbreitet hat.

Gern würde er mit den Mädchen und Jungen, welche Freude am Singen haben, einige Lieder mit dem Chor proben und diese dann gemeinsam am 08.12.18 um 14.00 Uhr aufführen.
Probentermine sind: 26.11. und 03.12. jeweils 17.30-18.15 Uhr und am 08.12. um 13.30 Uhr.

Die Kinder singen gemeinsam mit dem Sopran die Melodiestimme.
Die Lieder haben wir bereits als Kopie vorliegen und können schon vorab gesungen werden.
Für eine bessere Planung wäre es schön, wenn wir eine kurze Rückmeldung erhalten würden.

Weitere Infos in der PDF Datei: Formular-Download

Drachenbootrennen 2018

Nach dem Rennen ist auch irgendwie vor dem Rennen 😊.

Wie der Vorstand des Fördervereins auf seiner letzten Mitgliederversammlung am 15. Oktober 2018 informiert wurde, sind die Trainingsvorbereitungen für das Drachenbootrennen 2019 schon in vollem – geistigen Gange…

Unser Sponsor für die Startgebühr hat uns seine Unterstützung bereits wieder zugesagt und unser Chefkoordinator steht auch schon in den Startlöchern. Vielen Dank schon einmal dafür.

Doch erst einmal noch kurz zu den Ergebnissen des diesjährigen Wettkampfes:

Die Mannschaft „Highspeed Pfefferdrachen“ mit den Freunden und Förderern der Grundschule am Pfefferberg hat den 2. Platz im Fun Cup Finale Gruppe A, als auch beim Bürgermeister-Cup belegt. Respekt!

Wundervoll und von großer Sympathie und Ehrgeiz unterstützt, wurde die Mannschaft von den Cheerleadern des Hortes „Am Pfefferberg.

Ein großes Dankeschön an die Choreographin Fr. Schwemmler für diese Motivation und Spaß unserer Kinder.

Na dann, bis zum nächsten Jahr! Wir freuen uns schon sehr.

Ein Tag im „Gläsernen Labor“

Post von der Klasse 4b.

Am 17.Mai 2018 fuhr die Klasse 4b ins Gläserne Labor nach Berlin-Buch. Unsere Klasse bestand aus 24 Kindern und zwei erwachsenen Begleitern Frau Köhn-Gieler und Frau Vesper.
Im „Gläsernen Labor“ empfingen uns die Studenten Elena, Moritz und ein Professor sei Name war Torsten.

Nachdem wir unsere Sachen abgelegt hatten, wurden wir in Gruppen mit 4 Kindern aufgeteilt. Dann gingen wir in einen Wald. Dort untersuchten wir kleine Tiere und sammelten Blätter in verschiedenen Stufen des Zerfalls.

Als die Klasse 4b wieder im „Gläsernen Labor“ankam, schauten wir uns durch das Binokular die gesammelten Tiere an. Nachdem wir die Tiere untersucht und bestimmt hatten, legte die 4b eine Pause von 20min ein. Anschließend, untersuchten wir Blätter und führten unser Protokoll weiter. Danach durften wir uns auch Spinnen ansehen. In vierer Gruppen bereiteten wir einen Vortrag vor, über:
Regenwürmer, Steinkriecher, Asseln…

Meine Gruppe bestand aus Lauris, Celina, Elias und mir. Unsere Gruppe hatte das Tier der Steinkriecher. Zuerst wurde ein Vortrag über die Asseln gehalten. Um 13:00 Uhr endete das Projekt. Wir verabschiedeten uns von Elena, Moritz und Torsten. Dann fuhr die Klasse 4b mit der S-Bahn und dem Bus wieder zurück nach Biesenthal. Wir danken dem Förderverein der Schule für die finanzielle Unterstützung unseres Projekts.

Gez. Klasse 4b.

Zeltlager am Wukensee

Zeltlager am Wukensee vom 23.06. zum 24.06.2018 auch für die ersten und zweiten Klassen der Grundschule am Pfefferberg

In den vergangenen zwei Wochen durften die dritten bis sechsten Klassen einen Nacht am Wukensee verbringen.
Am letzten Wochenende hatte der Förderverein den jüngsten der Grundschule die Möglichkeit eröffnet, dieses besondere Ereignis auch zu erleben.

Es wurde Schwimmunterricht angeboten, ein Grillabend zusammen mit den Eltern organisiert, eine Nachtwanderung rund um den Wukensee durchgeführt, ein leckeres Frühstück am See genossen und viele mehr! Es war ein unvergessliches Erlebnis für alle Kinder.

Sie hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Wir danken den fleißigen Helfern!